Mmmazing Mocktails

Mmmazing Mocktails Author : Karen Warren
Release : 2015-04-10
Publisher : CreateSpace
ISBN : 9781511659154
File Size : 70.61 MB
Format : PDF, ePub, Mobi
Download : 265
Read : 1087

Creativity Without the Calories: Mocktail Recipes Celebrate with everyone else by creating a non-alcoholic beverage that is low calorie. Maybe you want to avoid alcohol if you are pregnant or nursing a newborn, but you don't want to feel like you are being deprived by not participating-try the Margarita for Momma or the Baby Bump Breeze. You can make a fun treat for the kids while the adults are enjoying their drinks. Many of the 24 recipes in this book are quick and easy to make. The ingredients are listed along with easy directions.

John Steinbeck, Dorothea Lange und die Grosse Depression

John Steinbeck, Dorothea Lange und die Grosse Depression Author : Evelyn Runge
Release : 2006
Publisher : Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN :
File Size : 52.24 MB
Format : PDF, ePub, Docs
Download : 339
Read : 397

Hunger, Armut, Hoffnungslosigkeit: Die Große Depression in den 1930er Jahren traf in den USA vor allem Landarbeiter und Farmpächter. Viele von ihnen machten sich auf den Weg gen Westen in der Hoffnung, auf den Plantagen Kaliforniens neue Arbeit zu finden. Präsident Roosevelt versuchte, mit seinem Reformprogramm New Deal Migration und Hunger zu bekämpfen. Auch Künstler thematisierten die Folgen der Wirtschaftskrise in ihren Werken: John Steinbecks weltberühmter Roman Früchte des Zorns erzählt die Geschichte der Familie Joad, die ihre Farm aufgibt und nach Westen zieht; Dorothea Langes Fotografie Migrant Mother wurde zum Sinnbild der Großen Depression. Evelyn Runge arbeitet Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Roman Steinbecks und den Dokumentarfotos Langes heraus. Ausgehend von der Theorie des Konstruktivismus werden biologisch-technische, soziale und mediale Determinanten dargestellt. Das Buch untersucht, inwiefern fiktionale Elemente in Literatur und Fotografie als Medien der Sozialkritik zu finden sind. Eine Analyse produktions- und rezeptionsästhetischer Bedingungen zeigt, dass sowohl literarische wie fotografische Arbeiten polyvalent zu verstehen sind - und nicht per se das Bild der Welt präsentieren, wie der Begriff documentary realism suggeriert.